WAS ICH MACHE, MACHE ICH GERNE.

Ich bin 1976 geboren und stolze Mutter eines kleinen Sohnes. Schon seit meiner Jugend fühle ich mich zu Kindern hingezogen. Ihre unvoreingenommene Art, die Welt zu entdecken, ihre spontane Ausdrucksfreude, ihre Phantasie und Kreativität faszinieren mich.

Diese Begeisterung zeigt sich auch in meinem beruflichen Werdegang, bei dem ich fast immer mit Kindern und Jugendlichen zu tun hatte: zuerst in jahrelanger privater Kinderbetreuung, danach im AKH Wien, bei der MA 15 – Zentrum für Entwicklungsdiagnostik, beim Verein Sprungbrett, bei der Jugendgerichtshilfe und zuletzt bei der Kinder- und Jugendhilfe in St. Pölten.

Mein Wunsch, Kinder, Jugendliche und Familien längerfristig auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen, führte zu dem Entschluss, mich selbstständig zu machen.

Aus- und Weiterbildungen:

  • Basic Bonding Gruppenleiterin im Rahmen der Emotionellen Ersten Hilfe (ZOI/Tirol;
    www.emotionelle-erste-hilfe.org; 2017–2019)
  • Zertifikat Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie (BÖP; 2017)
  • Ausbildung zur Kinderbeiständin (2016)
  • Curriculum „Systemische Beratung mit Kindern, Jugendlichen und Familien“ (VPA; 2013–2016)
  • Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin (Eintragung in die Liste des BM f. Gesundheit 2010)
  • Diplomstudium der Psychologie (Sponsion 2005)

„Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft“

Marie von Ebner-Eschenbach
Selbstportrait